Gartenbahndesign – aktuell

Liebe Gartenbahnfreunde,
in Zeiten wie diesen, wo stündlich neue dramatische Meldungen durch die Medien kommen, hat mir unser LGB-Kollege und Freund Manfred Bauer aus Weiten ein Foto geschickt, das vielleicht ein bisschen zur Aufheiterung der düsteren Tage beitragen kann: „Die Bahn bringt allen was ….“

Ich habe nun ja viel Zeit an neuen Modellen zu arbeiten und neue Pläne zu schmieden.
Die noch im Jänner und Februar lackierten Teile baue ich im Moment zu fertigen Modellen zusammen – somit ist der erste Schritt zum Anlegen eines Gartenbahndesign-Modell-Vorrates schon getan. Der freiwillige „Hausarrest“ hat also auch etwas Gutes!
Ich grüße Sie alle herzlich und hoffe, dass wir uns alle, nach Abklingen der Pandemie, gesund und munter wiedersehen.
Herzlichst
Ihr
Andreas Jaksch

PS: Der Termin der Hausmesse in Grafenegg „steht“ zwar noch, aber die Aussichten auf tatsächliche Durchführung sind eher düster bis halbfinster….

Zur Aufmunterung habe ich eine entzückende Geschichte anzubieten, die zeigt, wie vielfältig unsere Eisenbahn sein kann:
es begann mit einem Anruf einer netten Dame, die auf meine homepage gestoßen war, weil sie LGB-Schienen (gerade, 60 cm) suchte, die sie nur „borgen“ wollte. Das ist natürlich im ersten Ansatz etwas befremdend, aber die weitere Erklärung war dann ganz plausibel: die Dame gehört zum Wiener Tramway-Museum und die müssen, nachdem sie keinerlei Subventionen beziehen, ihre location selbst finanzieren. Das wiederum machen sie mit unterschiedlichen Events, wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, etc.
Die Schienen waren für die Tafel einer Geburtstagsfeier, bei der die Gäste das Dessert „per Bahn“ serviert haben wollten. Und nachdem die Tafel 46 m(!) lang war, wurden 11 Kartons mit je 12 LGB 10600er-Gleisen benötigt. Die waren zur Freude des Museums und zur Begeisterung der Gäste bei mir lagernd. Die Fotos im Anschluss zeigen „Größe“, „Stil“ und die absolute „Eleganz“ einer LGB-Straßenbahn mit „Dessert-Anhängern“ – und geben ein Bild einer absolut gediegenen Party im Wiener Tramway-Museum – die vielleicht dort oder anderswo ein „da capo“ verdient.


Die Tafel im „candle-light“

Die Tafel „once again“

stilgerecht mit Wiener Tramway…

..oder nostalgisch mit „Elias“.

Es klingt fast wie ein Märchen, aber die LGB ist einfach mehr als „nur“ Gartenbahn. Lassen Sie also Ihren Ideen freien Lauf…..

Liebe Gartenbahngrüße
Andreas Jaksch

PS: Am Samstag, dem 18. April 2020, möchte ich in der Neuen Mittelschule Grafenegg wieder meine Hausmesse machen – also: SAVE THE DATE

Im Zuge der Arbeiten im Fundus „aufgetaucht“:
2 fabriksneue „PRIMUS“-Personenwaggons mit jeweils einer Figur besetzt – defizitär wie das große Vorbild….


PRIMUS/LGB Personenwaggon, neu
ohne Karton, 1 Figur – nur 40,00 €

PRIMUS/LGB Personenwaggon neu
ohne Karton, 1 Figur – nur 40,00 €

…………………………………………………………………………………………………………………………..

…und wieder ein Detail:
…nicht bei der Ausgestaltung der Waggons sondern auch auf den Terrassen und in den Gärten Ihrer Gartenbahnanlage.
Ich kann eine bunte Palette von Sitzgelegenheiten und Tischen anbieten, die in der Szene bis dato ziemlich rar waren. Hier einige Beispiele:



Die Details und Preise der diversen Sessel und Tische finden Sie unter „Anlagengestaltung“.