Gartenbahndesign – aktuell

Liebe Freunde der großen Spur,
der Sommer versucht zu kommen – so gut es halt geht – auch wenn es fast jeden Tag einmal regnet, gibt es schon kürzere Phasen eines „Sommergefühles“, das uns natürlich in den Garten lockt um unsere Bahnanlagen wiedermal in Betrieb zu nehmen.
Ich – für meinen Teil – habe in den letzten Tagen meine Anlage größenteils neu „geschottert“, das ergibt ein völlig neues Bild und macht auch wieder mehr Spaß beim Fahren.
Ach ja – und zwischendurch war ich auch wieder in der Lackierwerkstatt und habe an neuen Modellen gearbeitet. Da kommt demnächst wieder einiges auf meine Internetseite. Auch sind wieder einige Lieferungen eingetroffen – sodass ich die neue Rubrik „NEU bei mir im Lager“ wieder frisch bestücken kann.

Ich wünsche Ihnen und euch allen einen schönen Sommer, schönen Urlaub und vor allem viel Spaß bei unserem gemeinsamen Hobby – der Gartenbahn
Ihr
Andreas Jaksch

Zzischendurch habe ich eine entzückende Geschichte anzubieten, die zeigt, wie vielfältig unsere Eisenbahn sein kann:
es begann mit einem Anruf einer netten Dame, die auf meine homepage gestoßen war, weil sie LGB-Schienen (gerade, 60 cm) suchte, die sie nur „borgen“ wollte. Das ist natürlich im ersten Ansatz etwas befremdend, aber die weitere Erklärung war dann ganz plausibel: die Dame gehört zum Wiener Tramway-Museum und die müssen, nachdem sie keinerlei Subventionen beziehen, ihre location selbst finanzieren. Das wiederum machen sie mit unterschiedlichen Events, wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, etc.
Die Schienen waren für die Tafel einer Geburtstagsfeier, bei der die Gäste das Dessert „per Bahn“ serviert haben wollten. Und nachdem die Tafel 46 m(!) lang war, wurden 11 Kartons mit je 12 LGB 10600er-Gleisen benötigt. Die waren zur Freude des Museums und zur Begeisterung der Gäste bei mir lagernd. Die Fotos im Anschluss zeigen „Größe“, „Stil“ und die absolute „Eleganz“ einer LGB-Straßenbahn mit „Dessert-Anhängern“ – und geben ein Bild einer absolut gediegenen Party im Wiener Tramway-Museum – die vielleicht dort oder anderswo ein „da capo“ verdient.


Die Tafel im „candle-light“

Die Tafel „once again“

stilgerecht mit Wiener Tramway…

..oder nostalgisch mit „Elias“.

Es klingt fast wie ein Märchen, aber die LGB ist einfach mehr als „nur“ Gartenbahn. Lassen Sie also Ihren Ideen freien Lauf…..

Liebe Gartenbahngrüße
Andreas Jaksch

………………………………………………………………………………………………………………………

…und wieder ein Detail:
…nicht bei der Ausgestaltung der Waggons sondern auch auf den Terrassen und in den Gärten Ihrer Gartenbahnanlage.
Ich kann eine bunte Palette von Sitzgelegenheiten und Tischen anbieten, die in der Szene bis dato ziemlich rar waren. Hier einige Beispiele:



Die Details und Preise der diversen Sessel und Tische finden Sie unter „Anlagengestaltung“.